Ihr Unternehmensberater für Gesundheitsmanagement, Personal- und Organisationsentwicklung

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Der Begriff „psychische Gefährdungsbeurteilung“, oder die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen wird sowohl von Mitarbeitern als auch von Führungskräften unmittelbar mit negativen Aspekten assoziiert. Die Sorge, dass in diesem Zusammenhang vorliegende Probleme aufgedeckt werden könnten, ist so groß, dass die Beurteilung trotz gesetzlicher Vorschrift im Arbeitsschutzgesetz oftmals nicht durchgeführt wird. Fakt ist jedoch: die psychischen Belastungen, die an Arbeitsplätzen in den unterschiedlichsten Formen vorliegen können, beeinflussen die Leistung der Mitarbeiter und das Ergebnis ihrer Arbeit – sowohl positiv als auch negativ. Umso wichtiger ist es also, die Angst vor der Durchführung dieser Beurteilung zu verlieren.

Um es mit den Worten von Albert Einstein zu sagen: „Inmitten der Schwierigkeiten liegt die Möglichkeit.“

Bei allem Aufwand, der mit der Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung verbunden ist, sollte der Nutzen, der daraus gezogen werden kann, im Vordergrund stehen. Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen bietet Ihnen die Gelegenheit, gezielt Maßnahmen zu entwickeln und umzusetzen, um Belastungen zu reduzieren. Nutzen Sie die Ergebnisse dafür, die Arbeitsbedingungen zu verbessern, die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu erhöhen und letztendlich die Arbeitsergebnisse zu optimieren.

Um Ihre Ressourcen weitestgehend zu schonen, bietet soma.consult Ihnen Unterstützung bei der Durchführung der Beurteilung an.